+43 677 61979935 hallo@zfsb.at

Mitarbeiter*innenschulungen und Konzeptarbeit

 Sexualpädagogische Konzepte

Mitarbeiter*innenschulungen

Von der Vermittlung sexualpädagogischer Grundlagen bis zur strukturierten Reflexion konkreter Fallbeispiele: Für Mitarbeiter*innen von Organisationen, die in ihrer pädagogischen oder beraterischen Arbeit mit Fragen der Sexualität von Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen mit und ohne Behinderung in Berührung kommen, bieten wir speziell auf die Anforderungen in den jeweiligen Einrichtungen abgestimmte Team-Schulungen an.

Ziel dieser zwei bis dreitätigen Schulungen ist es, sexualpädagogisches Know-How in den Einrichtungen bzw. Teams aufzubauen, Handlungsmöglichkeiten zu festigen, in der Praxis umzusetzen und Kinderschutz als Bildungs- und Schutzauftrag zu leben. Neben der Vermittlung fachlicher Grundlagen sollen vor allem Impulse für die Praxis und Umsetzung erarbeitet werden, und Teilnehmer*innen mit methodisch strukturierter Reflexion von Fallgeschichten sowie Selbstreflexion unterstützt werden.

mögliche Themenbereiche:

Basiswissen Sexualität

– Sexualpädagogische Grundlagen
– Auseinandersetzung mit Themen der Sexuellen Bildung
– Schutzfaktoren kennen und stärken

Prävention, Konsens und Grenzen

– kindliche Sexualität vs erwachsene Sexualität
– kritische Situationen erkennen und adäquat im Team einschätzen
– Anlassfälle abklären und gute Entscheidungen im Team Treffen

Medien und Pornografie

– Sexualpädagogisch relevante Themen in den neuen Medien
– Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich in der psychosexuellen Entwicklung?
– Wie können wir unsere Jugend im Alltag in der Mediennutzung begleiten, auch wenn wir selbst keine „digital natives“ sind?

Fallbeispiele in der täglichen Praxis

… weitere Themenbereiche können wir individuell auf ihre Bedürfnisse angepasst anbieten.

Konzeptarbeit

 

Besonders dort, wo Menschen im Rahmen einer Betreuungssituation viel Zeit miteinander verbringen, sind Querschnittsthemen der Sexualität wie Intimsphäre, Hygiene, körperliche Grenzen, Beziehungen und Diversität im Alltag präsent. Durch die gemeinsame Erarbeitung eines individuellen sexualpädagogischen Konzeptes kann der Umgang mit diesen Themenbereichen professionalisiert, Maßnahmen und Leitfäden konkretisiert und die Handlungssicherheit des/der Teams nachhaltig gestärkt werden.

So arbeiten wir 

Bei der Erarbeitung sexualpädagogischer Konzepte ist es uns besonders wichtig, so konkret wie möglich auf die jeweiligen Voraussetzungen und Anforderungen in den Einrichtungen einzugehen und die Leitungs- und pädagogischen Ebenen im Blick zu behalten. Dabei zeigen wir vor allem auch vorhandene Ressourcen innerhalb der Organisation auf und unterstützen sie dabei, diese zu bündeln und zu aktivieren. Unser Know-How beziehen wir sowohl aus der Arbeit an Schutzkonzepten als auch aus den Bereichen Sexualpädagogik, Gesundheitsförderung und Unternehmenskommunikation.

Konkret beinhaltet das für Ihre Einrichtung: 

Ein Erstgespräch zur Klärung des Bedarfs, individuelle Begleitung bei der Erstellung des Konzeptes, der Implementierung und Umsetzung von konkreten Maßnahmen, individuelle Fachinputs & Fallbesprechungen.

Wir planen mit Ihnen gemeinsam realistische und umsetzbare Handlungsleitfäden für wichtige Szenarien, sowie Rahmenbedingungen für eine positive Sexualpädagogik.

Sie haben Fragen zu unserem Angebot?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht oder rufen Sie direkt bei uns im Büro an – wir sind für Sie da!

+43 677 61979935
hallo@zfsb.at