+43 677 61979935 hallo@liebenslust.at

Medien…und was sie mit (unserer) Sexualität machen.

Neue Medien haben den Zugang zu Informationen zu den Themen Sexualität, Körper, Liebe und Beziehungen verändert. Influencer auf Instagram prägen Schönheitsideale, YouTuber erzählen aus ihren persönlichen und intimen Erfahrungen und die kostenlose und leicht zugängliche Internetpornographie ist ein Massenphänomen. In diesem Spannungsfeld bewegen wir uns zwischen medialen Trends, rechtlichen Rahmenbedingungen und unseren pädagogischen Möglichkeiten für altersadäquate und präventive Sexuelle Bildung.

In dieser Fortbildung wollen wir gemeinsam einen Blick auf die Auswirkung der Medialisierung auf Sexualität werfen und wie wir mit diesen Veränderungen umgehen und Prävention leisten können.

Inhalte der Fortbildung:

  • Aktuelle Trends und Entwicklungen in sozialen Medien in Hinblick auf Sexualität, Liebe und Beziehungsformen
  • Chancen und Risiken der neuen Medien
  • Mögliche Auswirkungen von Pornografiekonsum auf die Sexualität und der Umgang mit diesen Auswirkungen
  • Pädagogische Möglichkeiten in vielfältigen Settings
  • Rechtliche Grundlagen
  • Selbstreflexion

 

Organisatorisches:

Termin: 20.09.2018 von 09:00 – 18:30

Kosten: € 190,-

Jedes Modul wird von mindestens 2 Pädagog*innen begleitet. Wir legen großen Wert auf Reflexionsarbeit und ausreichend Zeit und Raum für individuellen Austausch in geschütztem Rahmen.

Wir versorgen unsere Teilnehmer*innen immer mit Getränken und Snacks. Zusätzlich bieten wir einen warmen, vegetarischen Mittagssnack an. Während und nach den Seminartagen finden Sie am Büchertisch diverse Infomaterialen zur Sexuellen Bildung. Die maximale Teilnehmer*innenzahl ist 16 Personen.

Anmeldung HIER

Liebens- und Lesenswertes…