+43 677 61979935 hallo@liebenslust.at

 #ausgesprochen unaufgeregt

 Unaufgeregt über Sexualität, Beziehungen, Intimität und Identität sprechen und dabei wichtige Informationen vermitteln – das ist das Ziel unserer neuen Webseite ausgesprochen.jetzt. Denn über das Normale zu sprechen kann manchmal ganz schön kompliziert sein. 

Ganz digital normal

Besonders Jugendliche nutzen das Internet heute häufig zur Informationssuche. Genauer gesagt: jede zehnte Minute ihrer Zeit online verbringen Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren im Schnitt damit, gezielt nach Informationen zu suchen. Dabei ist vor allem die Videoplattform YouTube sehr beliebt und wird von 90% der Jugendlichen regelmäßig besucht.1 Was Jugendliche allerdings finden, wenn sie im Internet nach Informationen suchen, ist oftmals weder altersadäquat noch faktisch richtig.

Nicht immer lassen sich komplexe Zusammenhänge in Bildern einfacher ausdrücken als durch Worte, aber Worte alleine sind manchmal eben auch nicht genug. In der wahrscheinlich #unaufgeregtesten deutschsprachigen Web- und Video-Enzyklopädie www.ausgesprochen.jetzt verbinden wir deshalb beides miteinander und wollen dadurch eine Möglichkeit schaffen, sich auf #ausgesprochen unverkrampfte Art und Weise mit dem Thema Sexualität beschäftigen zu können. 

 

Hochwertige Sexuelle Bildung für Zuhause

In Pandemie-Zeiten, in denen digitale Medien und der digitale Austausch noch wichtiger geworden sind, bieten wir mit unserer neuen Website #ausgesprochen nun auch online qualitätsvolle Sexuelle Bildung an. Hier werden Themen wie erste Male, Menstruation, Pornografie, Konsens, gesunde Beziehungen und noch viele andere aufgegriffen und konkret behandelt.  Wenn Jugendliche ihre Zeit ohnehin im Netz verbringen, warum dann nicht auch mal auf Webseiten, die ihnen andere Fakten, Rollenbilder und Werthaltungen vermitteln als der Mainstream? 

 Alle Videos und Inhalte werden auch laufend auf unserem instagram Kanal @about.sexeducation veröffentlicht. 

… und natürlich auch für uns alle!  

Die Webseite #ausgesprochen sowie der Instagramkanal eignen sich aber nicht nur für Jugendliche. Besonders für Pädagog*innen oder Eltern können die Kurzvideos eine Art Fortbildungs- und Anleitungscharakter haben. Denn zum einen können sich Erwachsene, wenn sie sich die Videos in Ruhe anschauen, selbst ganz persönlich mit den Themen auseinandersetzen, zum anderen können sie am Inhalt der Videos erkennen, welche Fragen Kinder und Jugendlich zu diesem Thema haben und wie diese beantwortet werden könnten. Wenn Gespräche anstehen, können die Videos thematisch zur Inspiration genutzt werden. 

 Und weil wir gerne von Eltern und Praktiker*innen lernen und unsere Arbeit weiterentwickeln wollen, schreibt uns, wenn ihr Lust habt, gerne eure Erfahrungen per Mail an hallo@liebenslust.at. Wie habt ihr die Videos verwenden können? Was hat für euch gut funktioniert und was weniger gut? 

Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Rückmeldungen.

 

Eure Lil*s

 

 Quelle:

1 Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (2019): JIM-Studie 2019. Jugend, Information, Medien. Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger. Online in: https://www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/JIM/2019/JIM_2019.pdf [19.01.2021].

Liebens- und Lesenswertes…

Wut – und gut

Wut – und gut

Über ein verpöntes Gefühl, das eine Renaissance verdient.   Die Wut genießt in unserer modernen Gesellschaft keinen besonders guten Ruf. Wer sie zeigt, gilt schnell als schwach, egoistisch oder stur. Gerne wird sie als „Übel“ kindlicher Autonomiebestrebungen...

mehr lesen
Kein Rosa ist auch keine Lösung

Kein Rosa ist auch keine Lösung

Warum Farbe kein Geschlecht kennen sollte und es an der Zeit ist, sich vom gesellschaftlich zementierten, binären Farbcode für Buben und Mädchen zu verabschieden. Im Leben von Kindern spielen Farben eine entscheidende Rolle. Vor allem für die Erwachsenen. Dabei...

mehr lesen
Heldinnenheft

Heldinnenheft

Was macht eigentlich eine Heldin aus? Mut, Stärke, Unbeirrbarkeit? Oder auch die Fähigkeit zu scheitern und doch nie aufzugeben? Wer ist für uns heute überhaupt ein wirkliches Vorbild? Und welche Vorbilder brauchen wir? Das sind Fragen, die uns in unserer Arbeit immer...

mehr lesen
Für Sexualpädagogische Standards

Für Sexualpädagogische Standards

Wir finden es gut und wichtig, in der Öffentlichkeit über Sexualpädagogik und Sexuelle Bildung zu sprechen. Zeitgemäß, ehrlich und transparent. Die Sexuelle Bildung, Sexualpädagogik und Sexualerziehung sind eine wichtige und bedeutende Querschnittsmaterie, die den...

mehr lesen